SMB: WorkCentre 6515 und Windows 10 verbinden

Der Artikel besteht aus 1076 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 04:18 Minuten

xerox 6515 WorkCentre

Weil mein alter Drucker nicht mehr wollte, musste eine Neuanschaffung her. Da ich nicht sehr viel Drucke, und die Patronen beim alten Gerät daher schnell trockengelegt waren, fiel die Entscheidung auf einen Laserdrucker: den Xerox WorkCentre 6515.

Die 'einfache' Einrichtung des Geräts an sich war schnell erledigt! Drucken und das Einscannen via Windows Fax- und Scan ging auf Anhieb. Aber leider scannt die App nur in Bildformaten - eine PDF-Datei damit zu erstellen ist nicht möglich.

Aber der Drucker hat natürlich ein Interface, über das man via Browser auf den WorkCentre 6515 zugreifen kann.

Unter anderem kann man via EMail, FTP und SFTP auf den Drucker zugreifen, bzw. den Drucker darüber mit dem PC verbinden. Auch SMB (Server Message Block = Netzprotokoll für Datei-, Druck- und andere Serverdienste) ist eine Möglichkeit. Doch das einzurichten, daran bin ich gescheitert. Und wie man im Netz nachlesen kann, bin ich nicht allein auf weiter Flur.

Ein kurzer Rückruf des Xerox Supports (die aber allem Anschein nach eher auf gewerbliche Nutzer fokussiert sind) brachte mich der Lösung einen Schritt näher

Damit ihr nicht auf das Warten auf den Xerox-Support angewiesen seid, nachfolgend die Anleitung, wie man den Xerox 6515 WorkCentre via SMB mit dem PC verbindet.

Neuen Benutzer hinzufügen

Als erstes müsst ihr einen neuen Benutzer anlegen: Den Scanner. Das geht, in dem ihr die Windows-Taste + R drückt. Es erscheint das 'Ausführen'-Fenster. Hier gebt ihr folgendes ein: control userpassswords2 und klickt auf OK.

SMB: WorkCentre 6515 und Windows 10 verbinden
Nachdem ihr die Windows-Taste + R gedrückt habt, erscheint das Fenster

Wenn ihr nicht als Admin am PC angemeldet seid, müsst ihr dann Euer Passwort oder Eure Pin eingeben.

Im Fenster 'Benutzerkonten' müsst ihr auf Hinzufügen klicken. Nachfolgend erscheint ein Fenster mit der Frage, wie sich die Person anmeldet. Hier klickt ihr auf die letzte Option 'Ohne Microsoft-Konto anmelden (nicht empfohlen)

SMB: WorkCentre 6515 und Windows 10 verbinden
Windows fragt, wie sich die Person anmeldet. Hier klickt ihr die rot umrandete Option an.

Es erscheint ein weiteres Fenster, wo Wondows wissen will, auf welche Art der neue Benutzer sich anmeldet. Hier wählt ihr 'Lokales Konto'SMB: WorkCentre 6515 und Windows 10 verbinden

Im Nächsten Fenster gebt ihr den Benutzernamen und das Kennwort an.

SMB: WorkCentre 6515 und Windows 10 verbinden
Hier gebt ihr den Benutzernamen für das neue Konto ein sowie das Passwort.

Mit Klick auf 'Weiter' und 'Fertig stellen' hat ihr den 1. Schritt, um den Scanner mit Eurem PC zu verbinden, erfolgreich gemeistert.

Im Benutzerkonten-Fenster klickt ihr nun auf OK.

Das Verzeichnis erstellen und Rechte vergeben

Nun geht ihr in den Explorer und erstellt einen neuen Ordner - ich habe ihn 'Scans' genannt.

Anschließend klickt ihr mit der rechten Maustaste auf den Ordner. Achtet dabei darauf, das in dem Fenster 'Eigenschaften von Scans' das dann erscheint, auch der Name des Ordners im Tab 'Allgemein' angezeigt wird.

Hier geht ihr dann auf den Tab 'Freigabe'. In das Feld neben 'Hinzufügen' gebt ihr den Namen des Neuen Benutzers so an, wie ihr ihn auch genannt habt. Evtl. Leerzeichen solltet ihr dabei nicht vergessen.

SMB: WorkCentre 6515 und Windows 10 verbinden
In diesem Fenster gebt ihr in das Feld neben 'Hinzufügen' den Namen des neuen Benutzers ein und klickt auf 'Hinzufügen'

Der neue Benutzer muss ebenso wie Euer normaler Benutzer - bekannterweise sollte ja niemand mit seinem Adminkonto im Netz surfen - Lese- und Schreibrecht für den Ordner erhalten.

Dann klickt ihr auf 'Freigabe' und nach Eingabe Eures Passowrts / Eurer PIN wird der Ordner freigegeben.

Nun kommt die Erweiterte Freigabe im Fenster 'Eigenschaften von Scans' an die Reihe.

Im Fenster 'Erweiterte Freigabe' müsst ihr auf 'Berechtigungen' klicken.

Im nun folgenden Fenster muss der Gruppen- / Benutzername 'Jeder' Vollzugriff auf den Ordner erhalten. Zudem fügt ihr den neuen Benutzer mit der Schaltfläche 'Hinzufügen' hinzu. Auch er bekommt Vollzugriff auf den Ordner.

Klick auf 'Übernehmen' und OK schließt dieses Fenster. Das Fenster 'Erweiterte Freigabe' schließt ihr genauso.

SMB: WorkCentre 6515 und Windows 10 verbinden
Nach dem Tab 'Freigabe' wechselt ihr in den Tab 'Sicherheit'

Im Tab 'Sicherheit' gebt ihr dem neuen Benutzer Vollzugriff auf den Ordner, indem ihr auf den Benutzer klickt und dann auf 'Bearbeiten'.

Ist das erledigt, schließt ihr das Fenster 'Eigenschaften von Scans' und die Einrichtung des PC ist somit abgeschlossen

SMB einrichten

Nun kommt die Einrichtung des Scanners über das Benutzerinterface an die Reihe.

Der Xerox wirft ja bekanntermaßen nach dem Einschalten ein Blatt 'Startseite' aus.

Dort findet ihr unter dem Eintrag 'TCP/IP IPv4' die Netzwerkadresse des Druckers respektive des Scanners. Diese gebt ihr nun in Euren Browser ein und meldet Euch auf dem Gerät als Admin an.

Sofern ihr den PC schon als Kontakt hinzugefügt habt, geht ihr auf den entsprechenden Eintrag. Ansonsten müsst ihr Euren PC als neuen Kontakt hinzufügen.

Ihr klickt dazu auf das entsprechende Symbol, anschließend auf 'Netzwerk (SMB)'

Ihr könnt das Feld für den Namen ausfüllen oder auch freilassen. Wenn ihr es freilasst, wird später im Display unter Kontakten bzw. Favoriten die IP-Adresse Eures Rechners angezeigt.

Die Art der Verbindung belasst ihr bei IPv4. Die IP-Adresse des PC im Netzwerk erhaltet ihr, wenn ihr auf Euren Router - bei mir ist dies die Fritz.Box 7590 - unter 'Heimnetz' -> 'Netzwerke' nach dem Namen Eures Rechners guckt. Der beginnt bei mir mit Desktop.

Wichtig ist nun, das ihr im SMB-Fenster des Interface nach dem Doppelpunkt die Vorgabe 139 in 445 ändert.

In das Feld 'Freigabe' kommt der Name Eures Ordners hinein, der Dokumentpfad bleibt leer.

Anmeldename ist der Name des gerade im PC neu angelegten Benutzers - incl. möglicher Leerzeichen. Unter Kennwort gebt ihr das Passwort ein, das ihr für den neuen Benutzer vergeben habt.

Klickt ihr nun auf OK, ist der neue Kontakt angelegt, der Scanner via SMB mit dem PC verbunden, und dem Scannen vom Gerät auf den PC sollte nichts mehr im Wege stehen.

Ich wünsche Euch viel Erfolg bei der Umsetzung.

Sollte sich hier ein Fehler eingeschlichen haben, so meldet das bitte.

Ganz wichtig noch zum Schluss:

Solltet ihr unter Systemsteuerung → Programme → Programme und Features und hier bei 'Windows-Features aktivieren und deaktivieren' die 'Unterstützung für SMB 1.0' aktiviert haben, so entfernt das Häkchen unbedingt, da SMB 1.0 eine Schwachstelle des Systems darstellt, und Angreifer so Zugriff auf Euren PC erhalten können.

6 Kommentare

  1. Hallo Marcus,
    nach endlosen Versuchen mit Hilfe des Handbuches und anderer Webseiten und Tipps und Hilfen – z.T. sich widersprechend – bin ich heute auf deinen Artikel gestoßen, habe alles so gemacht wie beschrieben und siehe da: es läuft !!!
    Vielen Dank und LG
    Hans-Joachim

  2. Hallo Markus,
    zum Thema Workcenter Scannen in Ordner habe ich deine Empfehlung befolgt. Ich habe jetzt das Problem, dass der neue Benutzer beim Start immer zur Auswahl miterscheint. Kann man den ausblenden, so dass er beim Hochfahren des PC gar nicht erscheint. Funktioniert das Scannen auch, wenn ich mit meinem „üblichen bisherigen“ Benutzernamein in Windows gehe, der Scan Ordner muss doch vermutlich über das neue Profil angelegt werden- oder.
    Vielen Dank für deine Mühe. Martin

  3. Hallo Marcus,
    wenn ich nach deiner Anleitung den Scanner mit dem PC verbinde, habe ich den Nachteil dass beim Hochfahren des Rechners immer zwei Benutzer angezeigt werden (mein Profil und der neue Benutzer). Kann ich den neuen Benutzer ausblenden? Kann ich auch dann in den freigegebenen Ordner scannen, wenn ich mit meinem Standard Benutzername angemeldet bin.
    Herzlichen Dank
    Martin

    • Hallo Martin!

      Ich hatte mit meinem PC leider etwas Trouble, daher so spät die Antwort!

      Ob Du den Benutzer ausblenden kannst, musst Du mal im Netz schauen! Das ist ja dann eine Windows Feature.

      Natürlich kannst Du mit dem normalen Benutzer-Account auf den Scan-Ordner zugreifen! Denn Du hast ja bei der Erweiterten Freigabe der Benutzergruppe ‚Jeder‘ Vollzugriff auf den Ordner erteil. Und damit ist auch Dein Nicht-Admin-Account eingeschlossen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*