Korrekter Copyright-Vermerk für Bilder mit ACF

Copyright-Vermerk für Bilder in jeden Artikel einsetzen.

Der Artikel besteht aus 1240 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 04:57 Minuten

Übersicht der von Admin Columns angezeigten Spalten
Die angezeigten Felder werden in der Mediathek angezeigt.

Erst wenn es einem teuer zu stehen kommt, kümmert man sich darum, das die Fotos im Blog korrekt mit einem Copyright-Vermerk ausgestattet sind.

So war das auch bei mir!

Anfang November trudelte bei mir das Schreiben eines Rechtsanwaltes ein, der mich mit einer Frist von gerade einmal noch 5 Tagen aufforderte, einen Schadenersatz von knapp 1200 € zu überweisen, sowie eine umfangreiche (wie meine Anwältin meinte zu weitreichende) Unterlassungserklärung abzugeben.

Vorgeschichte - Was war passiert?

Dezember 2014 - in meinem damals gerade neu begonnenen Blog / Regionalmagazin salzsau-panorama.de schreibe ich im 15. Artikel darüber, das eine Gemeinde im Kreis einen neuen Bürgermeister hat. Dazu verwende ich ein Foto von der Bilddatenbank pixelio.de.

Leider unterlasse ich es dabei, am Ende des Artikels einen korrekten Copyright-Vermerk für das Foto zu setzen. Nur im Impressum ist von der Datenbank die Rede.

Zum Zeitpunkt der Feststellung steht unter dem Artikel

Artikelbild(er): © /

sowie am Ende der Seite

Copyright 2014 - 2019 salzsau-panorama.de | Alle Rechte vorbehalten

Damit mache ich mir, rechtlich gesehen, die Bildrechte zu eigen.

5 Jahre später fällt mir dies krachend auf die Füsse, als am 9. November ein dicker Umschlag eines Rechtsanwaltes aus Erfurt in unserem Briefkasten liegt.

Darin wird mir auf mehreren Seiten, mit Quelltext sowie Screenshots erklärt, was ich falsch gemacht habe. Schlussendlich möchte der Anwalt im Namen seines Klienten 1170 € plus eine 'geeignete' Unterlassungserklärung von mir erhalten.

Nun kann sich jeder vorstellen, das man 1200 € nicht mal eben so im Sparstrumpf liegen hat. Und bis zum 14. November - dem Stichtag für die Frist - sind es nur noch 4 Werktage.

Das Geld zu überweisen wäre nicht das Problem. Aber der Schadenersatz ist mir zu hoch für ein Foto, das in 5 Jahren nicht einmal 50 Mal angesehen wurde. Und was ich mir mit der Unterlassungserklärung aufbürden würde, kann ich auch nicht überblicken.

Also im Netz nach Antworten und einem Anwalt suchen. Meine Wahl fällt nach dem Lesen eines entsprechenden Artikels auf die Kanzlei Janke & Schult. Noch am Samstag geht eine Mail an die Kanzlei mit Schilderung des Sachverhaltes plus einer pdf-Datei mit den 24seitigem Schreiben raus.

In einem Beratungstelefonat wenige Tage später erläutert mir Frau Janke den Sachverhalt, und das Sie die Ansprüche ebenfalls für überzogen hält. Wir besprechen, das Sie der Gegenseite wegen entsprechend gefällter Urteile den Vorschlag macht, nicht ganz 600 € als Eingeständnis meines Fehlers zu überweisen. Und das sie eine geeignete Unterlassungserklärung in meinem Namen abgibt.

Es dauert dann ein paar Tage, bis sich was rührt. Schlussendlich ist der Gegenseite das Angebot zu niedrig. Sie bietet an, für 770 € die Sache auf sich beruhen zu lassen.

Wir nehmen den Vergleichsvorschlag an und damit ist dieser Fall abgeschlossen.

Selbstredend ist die Tatsache, das ich das Bild von der Webseite gelöscht und durch ein anderes Foto ersetzt habe. Ich konnte es später weder via google noch via bing in Verbindung mit meiner Webseite im Netz finden.

Eine Lösung finden

Es musste also eine Lösung für das Problem her.

Ich hatte schon einen Lösungsansatz mit Advanced Custom Fields erstellt.

Dazu hatte ich eine Feldgruppe 'Copyright' erstellt. Diese hatte die Felder 'Name' und 'Organisation'. Beide Felder waren als Auswahlfeld mit der Bedingung 'Inhaltstyp' 'ist gleich' 'Beitrag'

So konnte ich in jedem Beitrag über ein Auswahlfeld angeben, welcher Name und welche Organisation als Copyright angegeben wird. In die functions.php kam dazu folgender Code:

 
function Copyright_acf() {
if (is_single()) {
$name = get_field('name');
$organisation = get_field('organisation');
 
if( $name != 'keine' ):
echo 'Artikelbild(er): © ' . $name . ' /';
endif;
 
if($organisation != 'Keine' ):
echo ' ' . $organisation;
endif;
}
}&

In die single.php gehören folgende Zeilen Code:

<?php
if (function_exists('Copyright_acf')) { Copyright_acf(); }
?>;

Prinzipiell ist das eigentlich schon alles.

Nur: Was ist, wenn man ein Foto mehrfach verwendet? Kann man sich die Sache da nicht ein wenig vereinfachen?

Die Antwort ist: Ja, man kann sich die Arbeit erleichtern.

Am einfachsten daran ist noch die Änderung der Anweisung für ACF. Sie muss jetzt lauten:

Zeige diese Felder wenn 'Dateianhang' 'ist gleich' 'alle'. Oder entsprechend angepasst, wenn man nur bestimmte Dateitypen bearbeiten will.

Feldgruppe bearbeiten
Erstellen der Feldgruppen Name und Organisation
Feldgruppe Name 1
Die Einstellungen für die Feldgruppe Name in der oberen Hälfte des Fensters
Feldgruppe Name 2
Die Einstellungen für die Feldgruppe Name in der untere Hälfte des Fensters
Feldgruppe Organisation 1
Die Einstellungen für die Feldgruppe Organisation in der oberen Hälfte des Fensters
Feldgruppe Name Untere Hälfte
Die Einstellungen in ACF für die Feldgruppe Organisation in der unteren Hälfte des Fensters

Und weil die Programmierung der Funktion wesentlich komplexer ist als bei der vorhergehenden Funktion, war für mich mit meinen Programmierkenntnissen hier Endstation.

Aber bei XING fand ich Hilfe!

Michael Weichselgartner zauberte mir an einem Abend den entsprechenden Code für mein Theme Avada. Dies hat aufgrund der Programmierung größere Ansprüche, um die gewünschte Wirkung zu erhalten.

 
add_filter( 'the_content', 'mmx_maybe_add_copyright_to_content', 500);https://themenfreund.de/wp-admin/upload.php
function mmx_maybe_add_copyright_to_content( $content ) {
 
$copyright = array();
 
/* thumbnail copyright */
$thumbnail_id = get_post_thumbnail_id();
$thumbnail_meta = array();
$thumbnail_meta[] = get_post_meta( $thumbnail_id, 'name', true ) ?? NULL;
$thumbnail_meta[] = get_post_meta( $thumbnail_id, 'organisation', true ) ?? NULL;
 
if( count( array_filter ( $thumbnail_meta ) ) &gt;= 1 ){
$thumbnail_copyright = implode( ', ', $thumbnail_meta );
$copyright[] = '&lt;div&gt;&amp;copy; ' . $thumbnail_copyright . '&lt;/div&gt;';
}
 
/* in content images copyright */
preg_match( '|&lt;img.*?src=".*?/?&gt;|', $content, $matches );
foreach( $matches as $img ){
preg_match( '|(src=")(.*?)"|', $img, $url);
$attachment_id = attachment_url_to_postid( $url[2] );
$attachment_meta = array();
$attachment_meta[] = get_post_meta( $attachment_id, 'name', true ) ?? NULL;
$attachment_meta[] = get_post_meta( $attachment_id, 'organisation', true ) ?? NULL;
if( count( array_filter ($attachment_meta) ) &gt;= 1 ){
$attachment_copyright = implode( ', ', $attachment_meta );
$copyright[] = '&lt;div&gt;&amp;copy; ' . $attachment_copyright . '&lt;/div&gt;';
}
}
 
$images_found = count( array_filter ( $copyright ) );
if( $images_found &gt;= 1 ){
$copyright_list = '&lt;div class="copyright"&gt;';
$copyright_list .= $images_found === 1 ? 'Artikelbild' : 'Artikelbilder'; # @todo i18n gettext
$copyright_list .= implode( '', $copyright );
$copyright_list .= '&lt;/div&gt;';
$content .= $copyright_list;
}
 
return $content;
}

Zudem funktioniert der Code nur unter PHP 7.x

Was hat sich nun geändert?

Die Felder werden nun bei jedem Bild, bei jeder in der Mediathek verfügbaren Datei angezeigt.

Dabei gibt es von Seiten der Mediathek ein Problem:

Wer in der Rasterübersicht mit der Maus über ein Foto fährt, auf den dann erscheinenden Bleistift klickt, die entsprechenden Daten ergänzt, das Foto aktualisiert und oben rechts auf den weiterblättern-Pfeil klickt, kommt nicht komplett vom 1. bis zum letzten Bild. Irgendwann unterbricht die Mediathek das Blättern einfach. Nach welchem System das läuft, hab ich nicht herausfinden können.

Also musste auch hier eine Lösung her, um die Spalten auch in der Listenübersicht der Mediathek anzeigen zu lassen. Schließlich braucht man Gewissheit, jedes Bild entsprechend ergänzt zu haben. Mit Bordmitteln geht das nicht.

Auch hier bastelte Herr Weichselgartner eine Lösung per Code. Ich jedoch nahm den weg über ein Plugin. Dieses heißt Admin Columns.

Hier fügt man die gewünschten Felder einfach zu den bereits vorhandenen Felder hinzu.

Übersicht der von Admin Columns angezeigten Spalten
Die angezeigten Felder werden in der Mediathek angezeigt.

Anschließend zeigt die Listenübersicht der Mediathek auch diese Spalten mit an.

Mediathek erweiterte Listenansicht
Nun sind in der Listenansicht auch die Spalten Name und Organisation enthalten, die über Admin Columns hinzugefügt wurden

Das geht mit allen vorhandenen Feldern.

Dies funktioniert mit dem Plugin bei den Beiträgen, bei Benutzern oder Kommentaren.

Nun hat jedes meiner verwendeten Bilder einen korrekten Copyright-Vermerk - außer, ich habe es selbst erstellt.

Wie das aussieht, seht ihr ein bisschen tiefer.

Marcus
Über Marcus 714 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung. Mehr über mich gibt es hier zu lesen

4 Kommentare

  1. Das tut mir leid, dass du so schlechte Erfahrungen machen musstest. Aber deine Anleitung ist supergenial, das werde ich bei mir auch mal umsetzen, danke dir dafür! Deine WordPress-Tipps sind nach wie vor meine liebste Anlaufstelle! DANKE!

  2. Eine Frage hätte ich noch: könntest du mir bitte eventuell einen Screenshot von deinen Advanced Custom Fields für diese Copyright-Geschichte machen, kannst es mir gerne auch per Mail senden, wenn du es nicht öffentlich machen magst. Ich kenne mich mit ACF nicht so wirklich aus und habe keine Ahnung, was du da alles angekreuzt und ausgewählt hast. Dankeschön.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*