Bei all-inkl.com die IP-Adresse anonymisieren

Im Access-Log die IP kürzen

Der Artikel besteht aus 451 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 01:48 Minuten

Accesslog KAS allinkl.com

In 13 Tagen wird die Datenschutz-Grundverordnung (DSVGO) sozusagen scharf gestellt.

Ab dem 25. gilt sie dann bekanntlich endgültig, nachdem man den Webseitenbetreibern 2 Jahre Zeit gegeben hat, ihre Seiten der Verordnung anzupassen.

Mit dieser Verordnung sollen - der Name sagt es schon - die Daten der Webseitenbesucher (noch) besser geschützt werden. Zu diesen Daten gehört auch und vor allem natürlich die IP-Adresse, mit der jeder Computer im Netz zu identifizieren ist.

Wer z. B. das Tracking-Tool google Analytics nutzt, der ist schon länger verpflichtet, die letzten beiden Stellen der IP-Adresse zu anonymisieren bzw. zu löschen.

Aber die 'Wohnanschrift' des Computers, über den der Besucher auf die eigene Seite kommt, wird bei den meisten Anbietern auch noch im sogenannten Accesslog gespeichert. Zumindest ist das bei all-inkl.com der Fall. In diesem Accesslog kann man die Statistiken zu den einzelnen Domains abfragen, wie etwa HTTP-Transfer, HTTP Hits, FTP Traffic, FTP Hits, Gesamt Traffic, Gesamt Hits.

Auf dem Server selbst wird im Verzeichnis logs eine Datei gespeichert, die jeden Zugriff auf die Webseiten speichert. Dort kann man dann nachlesen, welche IP wann auf welche Seite zugegriffen hat.

Das sieht - im Standardmodus - so aus:

66.249.66.31 - - [03/Nov/2017:11:20:35 +0100] "GET /news-sitemap.xml/ HTTP/1.1" 200 240 "-" "Mozilla/5.0 (compatible; Googlebot/2.1; +http://www.google.com/bot.html)"

Um zu verhindern, das hierbei die komplette IP-Adresse gespeichert wird, muss man wie folgt vorgehen:

  1. Logge Dich in das KAS ein
  2. Gehe zum Menüpunkt Einstellungen
  3. hier wählst Du Accesslog

Es werden Dir dann 4 Optionen angeboten:

  • vollständig: die Standardeinstellung enthält die normalen Logs des Webservers
  • IP gekürzt: die letzten beiden Stellen der Besucher-IP wird gekürzt, aus IP 11.22.33.44 wird 11.22.0.0
  • IP entfernt: die Besucher-IP wird anonymisiert, aus IP 11.22.33.44 wird 0.0.0.0
  • keine Logs: es werden keinerlei Logs & damit auch keine Statistiken erzeugt
  • Wähle die für Dich passende Option aus und speichere sie.

    Stellt man das Log so um, das die IP gekürzt wird, sieht ein einzelner Eintrag in dem Log z. B. so aus:

    176.9.0.0 - - [11/May/2018:00:01:07 +0200] "GET /veranstaltung/fuehrung-durch-das-lueneburger-rathaus-235/ HTTP/1.1" 200 11193 "-" "Mozilla/5.0 (compatible; MegaIndex.ru/2.0; +http://megaindex.com/crawler)"

    Ich muss zugeben, bis kurzem kannte ich diese Möglichkeiten nicht. Mit dem Accesslog hatte ich mich in dem Sinne noch nie beschäftigt.

    Nachdem ich erst von der Option vollständig auf IP gekürzt umgeschaltet habe, habe ich die Logs jetzt komplett abgeschaltet. Denn wie viele HTTP-Hits oder welcher Traffic überhaupt aufgelaufen ist, ist für mich irrelevant. Ich wüsste zumindest nicht, was mir das nützen soll - zumal bei meinen Besucherzahlen. Und wann der google Bot bei mir auf der Seite war ist für mich auch egal.

    Um keinen Ärger zu bekommen, solltet ihr die alten Logs löschen.

Marcus
Über Marcus 701 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung. Mehr über mich gibt es hier zu lesen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel