Saisonfinale in der Ersten Fussball-Bundesliga

Der Artikel besteht aus 388 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 01:33 Minuten

Wir schreiben den 10. Mai 2014 und somit den letzten Spieltag der Saison 2013 / 2014.

Auch wenn drei Klubs die Chance haben, den Relegationsplatz 16 zu halten bzw. zu erreichen, so sind es in Wahrheit doch nur 2 Klubs, denen es letzten Endes nur gelingen kann. Denn selbst wenn plötzlich der ganze Kader des FC Schalke 04 an Magenverstimmung, Durchfall oder Erbrechen leidet, hat der 1. FC Nürnberg in meinen Augen keine Chance mehr, diesen vorerst rettenden 16. Tabellenplatz zu erreichen.

Für Eintracht Braunschweig wird es in Hoffenheim nicht sehr viel leichter werden, einen Sieg herauszuholen. Denn der wäre bei einer Niederlage des HSV in Mainz unbedingte Pflicht. Selbst ein Unentschieden des HSV bei den Rheinland-Pfälzern wäre schon zuviel des Guten, haben die Hanseaten doch trotz der mehr als reichlich gefangenen Tore auch noch ein besseres Torverhältnis. Und eine Niederlage mit 7 Toren und mehr dürfte selbst bei den in den vergangenen Wochen gezeigten Leistungen der Elf von Mirko Slomka unrealistisch sein.

In den Regionen der Tabelle, in denen die Luft wesentlich besser ist, kämpft man noch um die direkte Champions League-Qualifikation sowie um den Platz 4, der zur Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League berechtigt und um die Teilnahme an der Europa League.

Die besten Chancen zur direkten Teilnahme an der CL hat natürlich der FC Schalke 04. Wie erwähnt, müssten schon sehr viele Faktoren zusammenkommen, das man gegen Nürnberg verliert und diesen Platz noch verspielt. Im Kampf um Platz 4 könnten Mönchengladbach und Wolfsburg noch die Leverkusener überholen, welche aber eben auch noch die theoretische Chance hätten, bei einem eigenen Sieg die Knappen zu überrunden.

Doch dazu müsste die Werks-Elf gegen Bremen verlieren und dürfte man sich im direkten Duell nicht unentschieden trennen - was ja durchaus im Rahmen des möglichen liegt.

Also gibt es trotz der seit langem feststehenden Meisterschaft der Bayern doch noch ein paar spannende Momente am letzten Spieltag der Saison.

Abschließend meine Tipps zum Saison-Countdown:

HeimGastgetipptEndergebniskorrekt getipptTendenz korrekt
Hertha BSC BerlinBorussia Dortmund1:20:4 x
FC AugsburgEintracht Frankfurt2:22:1  
VfL WolfsburgBorussia Mönchengladbach2:23:1  
FC Bayern MünchenVfB Stuttgart1:11:0  
Bayer 04 LeverkusenWerder Bremen2:12:1x 
Schalke 041. FC Nürnberg4:14:1x 
Hannover 96SC Freiburg1:13:2  
Mainz 05Hamburger SV1:13:2  
TSG 1899 HoffenheimEintracht Braunschweig2:13:1 x

Haltet ihr den 1. FC Nürnberg auch schon vor dem Ende des Spieltages für den ersten wirklich feststehenden Absteiger?

Über Marcus 700 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog!Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung.Mehr über mich gibt es hier zu lesen

3 Kommentare

  1. Korrektur: Nürnberg steht noch nicht als Absteiger fest, man hat nur einen Punkt Rückstand auf den HSV, der aktuell den Relegationsplatz belegt. Das macht es heute auf Schalke ja so spannend: Für und geht es um Platz 3 und damit um die direkte Qualifikation zur Champions Leauge, für Nürnberg um den Klassenerhalt. Wir brauchen nur einen Punkt, um sicher zu sein, Nürnberg muss gewinnen und gleichzeitig darauf hoffen, dass der HSV nicht gewinnt.

    Alle sogenannten Experten gehen von einem klaren Schalker Sieg aus, ich als Vereinsmitglied sowieso. Aber man hat auch schon Pferde und so… 😉

    Selbst Braunschweig hat theoretisch noch Chancen auf den Relegationsplatz, es wird also sowohl beim Kampf um die europäischen Platze, als auch im Abstiegskampf heute noch mal richtig spannend. Ich freue mich auf die Konferenz auf Sky. 😉
    Markus letzter Artikel auf dem eigenen Blog: Firefox lehrt korrektes Schreiben – Teil 2

    • Hallo Markus!

      Faktisch gesehen hast Du natürlich recht, das Nürnberg noch nicht als Absteiger feststeht.

      Nur habe ich natürlich aus meiner Sichtweise geschrieben, und in der steht Nürnberg nicht nur als solcher fest, sondern dazu noch als verdienter Absteiger.

      Drei Spieltage vor Saisonende den Trainer zu feuern halte ich für ein NoGo, weil einzig und allein der Torschlusspanik geschuldet.

      Und sollte Schalke tatsächlich gegen den Klub verlieren, hätten sie eigentlich nicht mal die Europa League-Quali verdient. Aber die haben sie ja sicher

      • Ist schon richtig, rein vom Gefühl her ist Nürnberg abgestiegen (zumal Schalke zum Zeitpunkt dieses Kommentars bereits 1:0 führt). Und ein Trainerrauswurf kurz vor dem Saisonende spricht immer für Panik und gestrichen volle Buxen in der Führungsetage, gilt auch für Stuttgart und Leverkusen.

        Sollte Schalke tatsächlich zu Hause gegen Nürnberg verlieren (sind ja erst 20 Minuten gespielt), sollte man dort auch alles neu überdenken. Nicht das Trainergespann, sondern die Führungsriege und die Mannschaft.
        Markus letzter Artikel auf dem eigenen Blog: Kopenhagen 2014 – Eurovision Song Contest meets Country Music!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel