Deutsche Blog-Landschaft verliert große Bloggerin

Time to say 'Danke, Tanja'


Der Artikel besteht aus 482 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 01:55 Minuten

Ich weiß nicht, wie viele Ideen für meinen Blog ich Tanja zu verdanken habe. Aber einige sind es mit Sicherheit. Als erstes fällt mir da meine Blogroll ein, die sicher auch bei einigen / vielen anderen Bloggern immer noch im Einsatz ist.

Bei ihren Blogs (einstmals crazytoast.de später dann bei officetrend.de) konnte man sich immer Anregungen für den eigenen Blog abholen. Und wenn es mal ein Problem gab, dann konnte man sich ohne Umschweife an sie wenden und fast ganz sicher sein, das sie einem bei der Lösung hilfreich zur Seite steht - sofern es denn ihre Zeit als Selbständige Programmierern zuließ.

Diese Zeiten sind im Großen und Ganzen nun wohl vorbei.

Denn wie Tanja auf google+ bekannt gegeben hat, arbeitet sie schon länger nicht mehr mit WordPress, und hat daher officetrend.de mit dem gestrigen Samstag vom Netz genommen. Ihr früheres WordPress-Projekt crazytoast.de scheint als Blog mit Tipps zur Ernährung aber (noch) erhalten zu bleiben.

Auch wenn ich diese Entscheidung sehr bedaure, so kann ich ihren Entschluss doch durchaus verstehen. Es ist ihr, wie man häufiger lesen konnte, nicht nur einmal passiert, das ein WordPress-Projekt von heute auf morgen plötzlich - im übertragenen Sinne gesprochen - abgeraucht ist, sprich von google aus irgendwelchen Gründen abgestraft wurde. Und auch wenn Tanja ihren Blogger-Kollegen immer gerne kostenlos mit Vorschlägen, Inspirationen sowie mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat und das auch - zumindest Ansatzweise - in Zukunft noch über die WordPress-Communitie von google+ stehen wird, so hat sie die Blogs mit dem Thema WordPress ja auch unterhalten, um damit bzw. darüber Geld zu verdienen.

Zurück zu den Wurzeln

Wenn man dann aber in regelmäßigen Abständen wieder von vorn Anfangen muss, weil plötzlich die Besucher und somit auch die Einnahmen ausbleiben, so ist das verständlicher Weise sehr frustrierend.

Tanja möchte sich mit ihrer Abkehr von WordPress als Grundlage für Ihre Projekte unabhängig von den Eigenheiten und Hintertüren der Software machen. Sie sei, wie sie es in einem ihrer Threads auf g+ ausdrückte,

die Nachteile die WordPress mit sich bringt und die ich größtenteils nicht definieren und somit auch nicht beseitigen kann, einfach leid.

zudem

Wenn Dir jedes WordPress Projekt nach ca. 1 Jahr abrotzt ist das alles andere als lustig

Mit der Rückkehr zu den Wurzeln eines jeden Programmierers, HTML und PHP, liege es zukünftig wieder an ihr, wenn ein Projekt sich schlecht entwickelt und nicht mehr an irgendeinem fremden Core, auf den sie keinen wirklichen Zugriff und auch keinen Einfluss habe.

So schade ich Ihre Entscheidung finde, soviel Respekt verdient doch selbige. Ich möchte Tanja an dieser Stelle Danke sagen für ihre Hilfe, ihre Unterstützung und auch für ihre Ideen, die sie mir und anderen Bloggern zuteil werden ließ.

Marcus
Über Marcus 704 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung. Mehr über mich gibt es hier zu lesen

5 Kommentare

  1. Ich hatte gemerkt das die Seite offline ist weil der Linkchecker Offline meldete. Mir fällt auf anhieb ein TUT ein wo die Sidebar ein Cache erhielt. Das Tut habe ich in fast alle Theme die ich bisher hatte umgesetzt!

    Ich denke zwar das sie besser gekommen wäre wenn sie den Blog einfach stillgelegt hätte nach 1 bis 2 Jahren wäre der ganz alleine wieder auferstanden. Ich finde den Core von WordPress die Schuld zu geben naja etwas komisch!
    Daniel letzter Artikel auf dem eigenen Blog: Warum es wieder eine Premium Theme sein musste …

  2. Hi,
    ich finde auch sehr schade, dass Tanja die Projekte, welche sie immer geführt hat, aufgibt. Hätte sie vielleicht eine lange Blogpause einlegen können und sich dann überlegen, ob sie nicht zurückkehrt. Schade, dass sie das Blog vom Netz nimmt. So gehen zahlreiche Informationen verloren. Ich kann mich auch noch entsinnen, wie sie mit dem Blogroll-Plugin vielen Bloggern geholfen hat. Viele waren fasziniert von dem Plugin und setzen es bis heute ein. Aber ok, ihre Entscheidung muss man dann akzeptieren. Es wäre klasse, wenn sie wieder bloggen würde :-).

  3. Hallo Marcus,

    ich werde Tanja in der Blogosphäre schmerzlich vermissen. Man, was haben wir im Kommentarbereich meines Blogs verbal herumgetüftelt, bis ich es kapiert habe. 🙂

    Und auch als es die letzten Monate keine neuen Artikel mehr auf Officetrend gab, verschlug es mich bis zuletzt immer wieder dorthin.

    Sie sagt, dass sie nicht aus der Welt sei und ist ja auch bei Google+ recht aktiv.

    Mein Problem ist nur, ich werde immer noch nicht richtig warm mit Google+ und finde, ein eigener Blog ist von der Persönlichkeit des Admins geprägt. Ein Blog bedeutet grundsätzlich Individualität und das bietet Google+ eben nicht.

    Und trotzdem kann ich ihre Entscheidung nachvollziehen. Da klang in letzter Zeit viel Ärger in ihren Bemerkungen über Google durch und sie wird mit Sicherheit alles Mögliche versucht haben, um ihre Blogs zu puschen.

    Ich denke, Pausieren hätte ihr auch nicht viel geholfen. Und immer von vorne anfangen zu müssen ist sehr frustrierend.

    Meiner Meinung nach soll sie ihre Zeit und Energie in Projekte stecken, die sie weiterbringen, mit denen sie als Profi-Webmasterin den gewünschten Erfolg erzielt und letztendlich glücklich ist.

    Gruß Sylvi
    Sylvi letzter Artikel auf dem eigenen Blog: Template entrümpelt und sommerlich aufgefrischt

    • Hallo Sylvi!

      Ja, ich werde Tanja auch vermissen. Aber ich habe ähnliches schon vermutet, nach dem es auf officetrend ja schon seit Monaten totenstill war.

      Und auch das sie schreibt, sie sei nicht aus der Welt – was ja stimmt, so ist das immer so eine Sache, wenn man zu einer Sache etwas sagen soll, in dessen Materie man schon einige Zeit nicht mehr drin ist.

      Auch wenn PHP & Co. sich ja prinzipiell nicht ändern.

  4. Ich finde es auch sehr schade, aber man kann es ihr nicht übelnehmen. Da ist wirklich viel schiefgelaufen und die Ursachen waren nicht zu klären.
    Da kann man ihr jetzt viel Glück mit den neuen Projekten wünschen und wenn man mal Fragen hat, dann gibts ja noch G+. @Sylvi: Ich hab da auch so meine liebe Mühe, geht mir mit FB aber genauso, da ist mans nur mehr gewohnt. 🙂
    Max letzter Artikel auf dem eigenen Blog: LTE Flat T-Mobile, Telefonflat, SMS-Flat, HotSpot Flat plus HTC One 39,99€.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel