Die Bundesliga-Saison 2012/13 im Rückblick

Rückblick auf die Saison für die Plätze 1 bis 6


Der Artikel besteht aus 918 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 03:40 Minuten

Die 50. Bundesliga-Saison ist seit 3 Tagen Geschichte. Meister, Vize-Meister, Champions League-Teilnehmer und -Qualifikant stehen ebenso fest wie die Europa League-Qualifikanten. Aber auch wer direkt absteigt und wer die Relegation bestreiten darf.

Mein Resümee für die Mannschaften der Tabellenplätze 1 bis 6:

FC Bayern München

An den Bayern führte in dieser Saison einfach kein Weg vorbei. 1 Niederlage gegen Bayer Leverkusen stehen 29 Siege und 4 Unentschieden entgegen. Mit einer solchen Statistik kann man nur Meister werden.

Aber was vielleicht mehr zählt als diese Statistik, ist die Tatsache, das Jupp Heynckes es geschafft hat, auch die Spieler unter Kontrolle zu halten, die selten bis gar nicht in der Startelf standen, geschweige denn es überhaupt nicht erst ins Aufgebot schafften. Vor allem Arjen Robben, der sicherlich mehr als nur einmal unzufrieden mit seiner Rolle war, hat sich brav untergeordnet und wohl endlich begriffen, das er als einzelner kein Spiel gewinnen kann, sondern das das nur als Team möglich ist.

Diese Saison unter dem neuen Trainer Guardiola zu wiederholen wird schwierig werden. Dafür muss der neue sich erst einmal in München aklimatisieren. Aber am Ziel, Meister zu werden, führt trotzdem sicher kein Weg vorbei

Borussia Dortmund

Das die Borussia in dieser Saison auf massive Gegenwehr aus München stoßen würde war absehbar. Das sie trotz der Doppelbelastung Bundesliga und Champions League den 2. Platz belegen, kann man der Truppe wohl nicht hoch genug anrechnen. Andere Klubs sind nach 2 solchen Jahren schon mal weiter durchgerutscht. Manch einer sogar direkt abgestiegen. Aber mit 19 Siegen, 9 Unentschieden und nur 6 Niederlagen ist man berechtigter Weise Vize-Meister geworden.

Man kann sich in Dortmund sicher nicht allzu viel vorwerfen, das man falsch gemacht hätte. Gegen die Über-Bayern war einfach kein Kraut gewachsen. Und das Hauptaugenmerk lag diese Saison ja auch etwas mehr auf der Champions League, um zu verhindern, das man noch einmal so abgewatscht wird wie in der Saison 2011 / 12. Und das ist mit dem Finaleinzug ja grandios gelungen.

Bayer 04 Leverkusen

Die Leverkusener haben für ihre Verhältnisse eine passable Saison gespielt. Man ist nur ganz knapp daran gescheitert, das man wieder mit dem patentierten Titel Vizekusen für sich hätte werben können.

Mit 19 Siegen hat man genauso viele Partien gewonnen wie der letztjährige Meister aus dem Ruhrpott. Mit 8 Unentschieden und 7 Niederlagen hat man ein Remis weniger als die Borussia und leider eine Niederlage mehr als der Tabellenzweite. Ob es sonst trotzdem zum Vize-Meister gereicht hätte, ist bei einer um 13 Tore schlechteren Tordifferenz allerdings nicht wirklich anzunehmen.

Ob Sami Hyypiä als dann allein verantwortlicher Teamchef dieses Ergebnis in der kommenden Saison wiederholen kann, ist fraglich. Zumal mit Manuel Friedrich eine langjährige Stütze den Verein verlässt und mit André Schürrle ein weiterer Leistungsträger den Verein ebenfalls unbedingt verlassen will.

FC Schalke 04

Das Schalke es lediglich auf den 4. Platz geschafft hat, und auch das nur gerade so mit ach und Krach, haben sich die Spieler selbst zuzuschreiben. 16 Siege, 7 Unentschieden und 11 Niederlagen zeigen einfach eine zu große Leistungsschwankung in der Elf von Jens Keller, als das man einen besseren Tabellenplatz verdient hätte. Vier Spiele mehr zu verlieren als der Tabellen-Dritte ist kein Bewerbungsschreiben für einen direkten Qualifikations-Platz in der Königsklasse.

Wer Spiele verliert, bei denen man im Vorfeld eigentlich als Sieger getippt wird - und das ja nicht nur einmal, der muss mit dem Tabellenplatz zufrieden sein. Es bleibt zu hoffen, das man den Abgang eines so erfahrenen Spielers wie Christoph Metzelder in der nächsten Saison Schadenfrei verkraftet.

SC Freiburg

Die Überraschung der Saison für die meisten - auch für mich. 14 Siege, 9 Unentschieden und 11 Niederlagen ist eine Bilanz, mit der sich der mehr oder minder doch kleine Verein aus dem Breisgau mehr als sehen lassen kann. Und ich denke auch, das es zwar finanziell sicher lukrativer gewesen wäre die Champions League-Quali spielen zu können. Aber als ungesetzter Verein wären dort die möglichen Gegner wohl eine Nummer zu groß gewesen für die Elf von Christian Streich.

Zwar könnte man sich zur Motivation den FC Düdelingen nehmen, der in der letzten Saison in der CL-Qualifikation den österreichischen Meister Red Bull Salzburg aus dem Wettbewerb kegelte. Aber gegen die wahrscheinlichen Gegner ist Red Bull Salzburg dann doch leider eher Fallobst.

Das man in der nächsten Saison das Ergebnis 5. Platz wiederholen kann, davon ist nicht auszugehen. Und auch der Trainer warnt ja bereits aufgrund der vielen Abgänge davor, das ernsthaft erwarten zu wollen.

Eintracht Frankfurt

14 Siege, 9 Unentschieden, 11 Niederlagen. Damit weist die Mannschaft aus der Bankenmetropole genau die gleiche Statistik auf, wie der SC Freiburg. Man hat sogar 4 Tore mehr geschossen, als der Tabellenfünfte. Aber leider hat man auch 6 Treffer mehr kassiert als die Breisgauer. Zwei Tore mehr, oder eben 2 Gegentore weniger, und schon hätte man aufgrund der mehr geschossenen Tore mit den Freiburgern die Plätze getauscht.

Es gab schon schlechtere Aufsteiger. Und man ist am Main sicher froh, das man nicht die Hinserie so hui und die Rückserie so pfui gespielt hat, wie in der Saison 2011 / 12, als man nach einer passablen Hinrunde in der Rückserie bis auf einen Abstiegsplatz durchgereicht wurde. Armin Veh hat eine Mannschaft geformt, der es trotz der möglichen / wahrscheinlichen Doppelbelastung durchaus gelingen kann, sich in der 2. Saison nach einem Aufstieg aus der 2. Bundesliga in der Beletage zu behaupten. Zumal bislang keine gravierenden Abgänge bekannt sind.

Teil 2 dieser Serie könnt ihr hier lesen, während der dritte Teil hier zu finden ist

Marcus
Über Marcus 702 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung. Mehr über mich gibt es hier zu lesen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel