Kommentare auf googlePlus im Blog


Der Artikel besteht aus 323 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 01:17 Minuten

Die meisten Blogger sind heute sowohl auf twitter wie auch auf Facebook und google+ vertreten.

Bislang war es jedoch lediglich möglich, Kommentare die zu einem Blogbeitrag auf Facebook geschrieben wurden oder (re)tweets die auf twitter zu einem Blogartikel gezwitschert wurden, in den Blog zu importieren. Lediglich google+ verwehrte uns Bloggern bis vor kurzem die Möglichkeit, Reaktion von dort im Blog listen zu können.

Diese 'Fehlerquelle' hat google zwar schon im Februar / März beseitigt, doch erst jetzt gibt es die ersten Plugins, die Kommentare welche auf dem sozialen Netzwerk zu einem Blogartikel abgegeben werden auch im Blog anzuzeigen. Möglich macht dies u. a. das Plugin jetzt Google Plus Comments. Darauf gebracht hat mich Horst mit einem Artikel auf seinem Blog Netzexil den er auch auf google+ postete.

Im verlinkten Artikel kann man sehr gut sehen, das das Plugin seine Aufgabe korrekt erledigt. Das - für mich - interessante ist dabei, das man auch im Blog kommentieren kann und es auf google+ erscheint.

Um das Plugin in seinen Blog einzubauen muss man es natürlich erst einmal herunterladen. Anschließend wird es wie gewohnt aktiviert, anschließend muss man dann folgenden Code-Snippet in seine Comments.php einsetzen:

if (function_exists('andrea_google_plus_comments')) { andrea_google_plus_comments();}

Das Plugin bringt auch noch eine Optionsseite mit, bei der ein paar Einstellungen erfolgen müssen.

In den Einstellungen des Plugins müssen noch ein paar Angaben erfolgen
Die Einstellungs-Seite des Plugins

Eingetragen werden muss die Größe des Kommentar-Fensters und die Länderkennung de für Deutschland Deutschland.

Ich selbst habe den hinzuzufügenden Code noch in einen Div-Container gepackt dem ich den folgenden Wert zugewiesen habe:

margin: 50px 0;

Sehr ökonomisch ist das Ganze natürlich so noch nicht wirklich. Aber vielleicht gibt es ja ein paar Leute, die jetzt bei google+ kommentieren.

Wie findet ihr die zusätzliche Möglichkeit, das Eure möglichen Kommentare auf g+ jetzt auch auf dem Blog erscheinen?

Marcus
Über Marcus 707 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung. Mehr über mich gibt es hier zu lesen

5 Kommentare

  1. Hallo Marcus,

    vielleicht habe ich da ja etwas verquere Ansichten, aber irgendwie finde ich, Facebook-Kommentare sollen bei Facebook, Google+-Kommentare sollen bei Google+ bleiben.

    Daher bleibt auf meinem Blog (vorerst) weiterhin die herkömmliche WordPress-Kommentatoren-Funktion bestehen.

    Aber ich muss zugeben, es sieht auf Deinem Blog schon recht schick aus. Vielleicht ist das auch eine prima Lösung, um wieder mehr Schwung in einen Blog zu bekommen.

    Gut finde ich, dass man die Kommentare auch dann lesen kann, wenn man nicht bei Google eingeloggt ist. Habe mich extra einmal abgemeldet und den Cache geleert. 😉

    Gruß Sylvi

  2. Ich finde das mit den Google+-Kommentaren nicht schlecht! Da kann schnell eine Kommunikation zu stande kommen weil das Smartphone das einem ja sagt!

    Bei mir im Blog möchte ich das aber nicht einbauen weil ich so ziemlich keinen kenne der Google+ wirklich nutzt! Wenn Google+ doch Jemand aus meinen Umfeld hat dann nutzt der Jemand es nicht!

    Facebook habe zwar viele aber ich eben nicht also erledigt sich das auch! 😉

    Ich finde die WordPress Kommentarfunktion sehr gut vor allem weil ich aller 15 Min. einen Mailabruf mit den Kommentaren auf dem Smartphone habe und somit recht schnell Kommentare beantworten kann.

    Wer sehr viel Google+ nutzt dem sei dieses Plugin ans Herz gelegt weil er damit vermutlich besser umgehen kann und auch schnell antworten. Für mich nicht unbedingt ein muss!
    Daniel letzter Artikel auf dem eigenen Blog: Das Hartz-IV-System durch eigene Mitarbeiterin am Pranger

  3. Hallo Marcus,
    grundsätzlich finde ich diese Möglichkeiten ja gut, weil meist die Gespräche über FB abgewickelt werden und im Blog tote Hose herrscht. Da macht sich keiner die Mühe uns schreibt nen Kommentar.

    Aber gabs da nicht mal irgendwas wegen Datenschutz? Ich da wurde mal diskutiert, ob es überhaupt erlaubt ist, Kommentare ohne Einwilligung zu übertragen oder täusch ich mich?
    LG Anja

    • Hallo Anja!

      Ja, rechtlich ist etwas umstritten, ob Kommentare von Facebook auf Blogs auftauchen dürfen.

      Rechtsanwalt Schwenke spricht in einem Beitrag auf t3n von einem 50/50 Risiko, das es diesbezüglich Probleme geben könnte.

      Der Beitrag ist allerdings schon 2 Jahre alt. Ob, und wenn ja was sich geändert haben könnte, weiß ich nicht

  4. Hallo Marcus,
    ja genau, da hatte ich das mal gelesen – das Thema scheint nicht weiter verfolgt worden zu sein, also ist es solang erlaubt, wie es nicht verboten ist 😀

    Was ich noch etwas unglücklich finde, ist, dass die Kommentare alle separat behandelt werden und nicht untereinander stehen. Doch würden sie das tun, wären sie aus dem Zusammenhang gerissen…. Alles nicht so einfach 🙂
    LG
    Anja

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel