WordPress-Artikel auf google+-Seite veröffentlichen

Mit Hootsuite eine Leichtigkeit

Der Artikel besteht aus 336 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 01:20 Minuten

twitter und Facebook sind die sozialen Netzwerke, auf denen viele Blogger mit einer eigenen, sogenannten Fan-Page vertreten sind! Viele würden ihre Artikel aber auch gerne - und vor allem - auf google+ verbreiten. Und hier dann speziell auch auf ihren google+-Seiten.

Doch die Möglichkeiten, mit denen das veröfentlichen gerade auch auf den Seiten von google+1 möglich ist, sind - gelinde gesagt - sehr begrenzt.

Da gibt es zum einen das Plugin WPGPlus. Dieses hat - zumindest bei mir auf dem Blog - aber leider ein paar Macken an den Tag gelegt. Zudem kann es nur auf dem google+-Profil veröffentlichen. Das liegt aber auch eher an der bislang von google nicht öffentlich zugänglichen gemachten API, die zum Schreiben auf den Seiten berechtigt.

Eine weitere Möglichkeit bietet Nextscript mit einem entsprechenden Plugin. Dieses kann im Gegensatz zu WPGPlus durchaus auch auf den Seiten veröffentlichen. Nachteil hier ist, das ds Plugin kostenpflichig ist und $49 kostet - umgerechnet nicht ganz 40 €.

Aber es gibt einen Dienst, mit dem das kostenlos geht: Hootsuite. Vorteil von Hootsuite ist, das es u. a. auch Facebook-, twitter-, LinkedIn- und MySpace-Profile verwalten kann. Dabei ist die Bedienug denkbar einfach. Man fügt einfach sein Profil im Dashboard hinzu, gibt seinen Benutzernamen sowie das Passwort für den entsprechenden Dienst ein und gewährt Hootsuite Zugriff auf diesen.

Anschließend muss man - zumindest für google+1 - unter den Einstellungen noch seinen Feed eintragen. Für gewöhnlich nimmt man den RSS-Link. In diesem Fall wäre aber anzuraten, den Link für den Atom-Feed zu nehmen. Im entsprechenden Fenster kann kann man noch auswählen, in welchem Zeitintervall Hootsuite den Blog nach neuen Artikel scannen soll. Es besteht die Auswahl zwischen 24, 12, 6, 3, 2 Stunden und dem stündlichen Intervall. Zudem kann man auch entscheiden, wieviele Nachrichten gleichzeitig veröffentlicht werden sollen. Wählen kann man zwischen einem und 5 Artikeln.

Je nachdem, welchen Zeitintervall man gewählt hat, kann man nun auf seiner google+-Seite den Erfolg bestaunen.

Über Marcus 702 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog!Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung.Mehr über mich gibt es hier zu lesen

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel