Umfrage zum Einsatz des Ghostery-Addon

Ist der Einsatz legitim, grenzwertig oder überschreitet er Grenzen?


Der Artikel besteht aus 446 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 01:47 Minuten

Neulich schrieb ich über das Addon Ghostery welches es für alle Browser ausser dem IE gibt.

Auch wenn ich nur ca. 10 % der Zeit, welche ich im Internet surfe, mit dem Firefox unterwegs bin, habe ich dieses Addon bei mir im Browser installiert.

Nun bin ich gestern aus wirklich reinem Zufall via FF auf einen Blog aus meiner Blogroll gesurft, und konnte / durfte / musste (je nachdem aus welchem Blickwinkel man das sieht und wie man zum Thema Datenschutz im Allgemeinen steht) feststellen, das man dort das Plugin WP Stats pur im Einsatz hat. Also die Daten der Besucher gehen ungefiltert an den Betreiber des Plugins, welcher ja Matt Mullenweg und seine Firma Automattic sind und welche diese Daten weiter an ihren Partner Quantcast schicken.

Wobei zur Ehrenrettung dieses Blogs gesagt werden muss, das es wesentlich mehr deutsche Blogs als nur diesen einen gibt, der kein Plugin wie DoNotTrack im Einsatz hat! Ich habe bei meiner Reise gestern allein mindestens eine Handvoll Blogs erwischt.

Ich schrieb daraufhin den / die Betreiber/in des Blogs nichts böse im Schilde führend an, um ihn / sie vor allem daraufhin zu weisen, das man diesen Umstand leicht erkennen könne. Es fiel auch das Wort 'Abmahnung' in dem Zusammenhang, das es teuer werden könne, würde es jemand à la eines von Gravenreuth darauf anlegen.

Das hatte einen regen EMail-Verkehr und einen sehr aufgewühlten Artikel zur Folge. Über letzteren war ich gestern abend eigentlich noch dabei selbst einen Artikel zu schreiben. Aber da mir hier kurz vor dessen Veröffentlichung die Internetverbindung zusammengebrochen ist, habe ich dieses Vorhaben ad Acta gelegt. Denn ich bin der Überzeugung, das so etwas nicht ohne Grund passiert!

Auch möchte ich das ganze weder höher hängen noch weiter in die Länge ziehen als es Not tut!

Trotzdem würde ich nun einmal gerne von Euch wissen, wie ihr zu solch einem Plugin im Allgemeinen und seinem Einsatz im Besonderen steht.

Seit ihr der Ansicht, das der Einsatz eines solchen Addons einen sensiblen Punkt, oder anders ausgedrückt die Grenze des Guten Geschmacks, überschreitet. Und das auch dann, wenn der Nutzer eines solchen Addons selbst sogar Betreiber eines Blogs ist und versucht, sich so gut wie möglich an die hier in Deutschland geltenden Datenschutzbestimmungen zu halten?

Oder haltet ihr den Einsatz solch eines Addon für mehr als legitim. Auch oder gerade im Hinblick auf den Umstand das derjenige, der solch ein Addon nutzt, selbst alles irgendwie menschenmögliche versucht um zu verhindern das mit den Daten des Benutzers / Besuchers andernorts nach belieben verfahren werden kann?

Habt ihr dieses Addon nach dem Hinweis womöglich selbst in Euren Browser installiert?

Marcus
Über Marcus 702 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung. Mehr über mich gibt es hier zu lesen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel