Das Kreuz mit den Besucherzahlen


Der Artikel besteht aus 359 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 01:26 Minuten

Langsam hängt es dem einen oder anderen sicher zu den Ohren raus. Die Rede ist von meinem Wehklagen über angeblich tierisch wenige Besucherzahlen.

Doch stimmt das eigentlich auch?

Aber der Reihe nach!

Ich habe auf dem Blog hier zwei Statistik-Plugins laufen. Zum einen Semmelstatz reloaded und zum anderen 'count per Day'

Semmelstatz zeigt mir - als Beispiel - für die letzten 7 Tage folgende Besucherzahlen an:

Besucherzahlen der letzten 7 Tage wie semmelstatz sie erfasst hat
Besucherzahlen der letzten 7 Tage laut semmelstatz

Laut dem Plugin komme ich also für die letzte Woche auf maximal 240 Besucher pro Tag!

Nehme ich jetzt Count per Day als Quelle, sieht das schon wieder ganz anders aus:

Der selbe Zeitraum mit den Besucherzahlen laut Count per Day
Besucherzahlen laut Count per Day

Man kann wohl auf dem ersten Blick schon erkennen, das sich diese Zahlen unterscheiden!

Im einzelnen sieht das so aus

Datum Besucher nach
cpd
Besucher laut
semmelstatz
07.01.12 261 237
08.01.12 160 147
09.01.12 259 240
10.01.12 118 110
11.01.12 186 168
12.01.12 192 163

Auffällig an der ganzen Sache ist, das cpd für jeden Tag mehr Besucher gezählt hat als sein Pendant semmelstatz.

Völlig abstrus wird die Geschichte aber, nehme ich die Statistik von all-inkl.com. Diese wird mit Webalizer erstellt, und zeigt mir folgendes an:

Besucherzahlen laut dem Statistiktool Webalizer von all-inkl.com
Besucherzahlen laut dem Statistiktool Webalizer

Wenn man sich das anschaut, verdreifachen sich die Zahlen der beiden anderen Counter also plötzlich. Die Definition für Besuche bei dieser Statistik ist laut der Hilfe von all-inkl.com folgende:

Zählt die Besucher Anhand der IP-Adressen. Hierbei wird berücksichtig, ob der Besucher schoneinmal die Seite besucht hat. Die berücksichtige Zeitspanne beträgt hier 30 Minuten, d.h. wenn ein und der selbe Rechner nach 30 Minuten nocheinmal die Seite besucht, so zählt er als neuer "Besucher". Beachten Sie daher, dass dieser Wert relativ ungenau sein kann.

Diese Definition verstehe ich so, das die gezählten Besuche reale Besucher sind. Oder seht ihr das anders? Würdet ihr hier auch die Bots und Crawler mit in die Gleichung einbeziehen?

Nun frage ich mich, welcher Statistik darf ich am ehesten trauen? Der meiner Plugins oder der von Webalizer erstellten Statistik!

Mich würde da echt einmal Eure Meinung interessieren?

Marcus
Über Marcus 703 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung. Mehr über mich gibt es hier zu lesen

9 Kommentare

  1. Ich verwende bei mir einmal WordPress.com Stats als Dienst, und lokal StatPress. Die Werte gehen auch da deutlich auseinander – sehr deutlich. Da ich aber auch AdSense nutze, gibt es noch eine weitere Quelle, was Seitenaufrufe betrifft, und die Adsense Statistik passt mit der von WordPress.com Stats ziemlich überein.

    Mein Gedanke geht dahin, dass StatPress auch einige Bots als Besucher wertet, und auch Analyse Tools wie Seitenreport als Besucher gesehen werden. AdSense und WordPress.com Stats zählen die Besucher per Java-Script, und das dürfte bei den Bots und Analyse-Tools nicht aktiv sein. Daher wohl der Unterschied.
    Matthias letzter Artikel auf dem eigenen Blog: Ein interessantes Experiment bei Onkelseoserbe

  2. In Webalizer werden auch Bots etc mit angezeigt. Hier sind die Zahlen also immer etwas höher.

    Ich kann dir für die Statistiken Piwik sehr empfehlen. Sehr aussagekräftig, Echtzeitberichte, Datenschutzkonform… Guck es dir mal an. Hat bei mir alle anderen Analysesysteme abgelöst.

    Gruß Timo

  3. Die Besucherzahlen… auch ein ewiges Thema wie nicht ankommende Trackbacks und Feedleserzahlen 🙂 .

    Ich drücke es mal so aus… 10 verschiedene Zähldienste = 10 verschiedene Zahlen. Es sind irgendwie einfach nur Anhaltspunkte ohne letztendliche Aussagekraft. Und laufen zwei Dienste nebeneinander dann wirste im Endeffekt mehr verwirrt als informiert.

    Ich arbeite mit Piwik, das stellt mich rundum zufrieden. Einfach ein bisschen schauen was so auf dem Blog so ungefähr läuft. Zu mehr taugt glaube ich keiner der Counter.

    Wem Du trauen kannst? Nimm beide Zahlenwerte und bilde einen ungefähren Mittelwert. Ich weiß, man tendiert immer gerne zu den höheren Zahlenwerten, aber wenn die dann inklusive der Spambesucher, Bots usw. sind haben die ja auch keinen Sinn… sag ich einfach mal so.

    • Ich habe das Theme jetzt mal neu hochgeladen und nur die nötigsten Dateien der vorherigen Installation eingespielt um keine kaputte Darstellung zu bekommen!

      Mal schauen ob sich dadurch zeigt, woran die ja nicht unbedingt befriedigenden Besucherzahlen möglicherweise hapern

  4. Falls du zu einem der beiden wechseln solltest, kannst du ja mal deine Erfahrungen mitteilen. Ich habe früher immer GA eingesetzt. Habe mir aber eingebildet, dass der Aufruf meiner Seite langsamer geworden ist. Außerdem finde ich bei piwik das Livetracking ganz nett… wenn einem mal langweilig ist, kann man mal schauen welche Artikel sich die Besucher gerade so angucken 🙂

  5. Hallo Marcus,
    es ist jetzt über ein Jahr her, hat sich bei dem Vergleich etwas Neues ergeben?
    Ich finde inzwischen GA am angenehmsten und sehe, wenn ein Datenverarbeitungsvertrag geschlossen wird, die Funktion anonymizeip genutzt und ein entsprechender Datenschutz-Vermerk untergebracht wird, auch keine Datenschutzprobleme mehr. Ich glaube bei meiner Piwik-Installation musste ich damals auch erst die IP-Kürzung aktivieren, zwar im Backend und nicht über einen zusätzlichen Code-Schnipsel, trotzdem könnte ein unerfahrender Nutzer das übersehen. Ich glaube selbst die meisten ganz einfachen Besucherzähler verhindern doppelte Zählung über die IP-Adresse, was dann immer datenschutzrechtlich bedenklich ist. Solche Programme wären für mich keine Alternative mehr.

    • Hallo Thomas!

      Ob sich am Vergleich etwas getan hat, weiß ich nicht.

      Ich sehe nicht wirklich einen Sinn darin, einen erneuten Vergleich zu starten. Zumal z. B. semmelstatz reloaded – meines Wissens nach – auch gar nicht mehr weiter entwickelt wird. Der Rest des Vergleichs hat ja ergeben, das bis auf GA und Piwik auch alle anderen Statistik-Tools für die Tonne sind!

      Also wäre es aus meiner Sicht Zeit- und Resourcenverschwendung, das ganze noch einmal zu wiederholen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel