Wo wart ihr am ….?

Hinweis vom Sonntag, 14.04.2013, 10:23:
ja


Der Artikel besteht aus 639 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 02:33 Minuten

Am 11. September 2001 flogen 2 Flugzeuge in die Zwillings-Türme des World-Trade-Centers.

Das Wort Terror-Anschlag lasse ich aussen vor, da weder meine Generation noch eine uns nachfolgende je wirklich die Wahrheit darüber erfahren wird, ob es einer war, oder 'nur' ein über mehrere Ecken von der politischen Ebene des Landes gelenktes Ereignis. Zumal Terror für mich auch immer heißt, jemand anderen Schaden zu wollen. Aus diesem Ereigniss aber hat ja hauptsächlich die USA ihren Vorteil ziehen können. Stickwort Irak.

Das der Islam, bzw. die Staaten, die für das Geschehen verantworlich gemacht werden, einen Vorteil aus den Ereignissen vom 11. September 2001 gezogen haben, ist für mich nicht ersichtlich. Zumal sich mir die Frage stellt, welcher das denn sein sollte.

In diesem Artikel möchte ich mich mit der Frage befassen, die man dieser Tage überall zu hören und zu lesen bekommt:

"Wo warst Du  / Wo waren Sie am 11. September, als die Tragödie von New York geschah?"

Es gibt einen Spruch, den man durchaus auch hier anwenden könnte: Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.

Doch trifft er meiner Ansicht nach nicht im geringsten zu! Im Gegenteil: Es gibt auf diese dumme Frage, keine klugen oder dummen Antworten.

Denn ich finde diese Frage eine der sinnfreiesten und vor allem sinnlosesten die ich je gehört habe! Und das aus zweierlei Gründen:

  1. Was wäre gewesen, wenn wir alle woanders gewesen wären als dort wo wir waren?
  2. Wen interessiert / interessieren die Antworten darauf, respektive was hat man davon wenn man eine erhält?

Die Antworten auf die beiden Fragen sind ganz einfach!

a. Die Tragödie wäre auch dann geschehen, wenn wir nicht da gewesen wären wo wir wirklich waren, als die Türme von den Flugzeugen getroffen wurden

b. Es interessiert sehr wahrscheinlich niemanden, wo man war, als man die Nachrichten gesehen oder davon erfahren hat. Das ist für Otto-Normal-Bürger dermaßen interessant, wie der sprichwörtliche Sack Reis, der in China umfällt.

Es fragt auch niemand  "Wo warst Du / wo waren Sie, als das 6-Milliardste Kind auf der Welt geboren wurde". Oder "Wo waren Sie, als man den letzten Quadratmeter Regenwald in Südamerika abgeholzt hat". Schließlich sind beides auch mehr oder minder starke Tragödien für die Welt, von denen wir alle genauso betroffen sein sollten wie von den Einstürzenden Hochhäusern in Riechweite der New Yorker Börse.

Nur danach fragt keiner! Und warum nicht? Weil man mit den Bildern, die man anscheinend in einer Endlos-Schleife zeigen 'muss'(?), den Menschen mehr Angst eintrichtern kann, als mit einem nicht mehr vorhandenen - und daher dem Weltklima fehlenden - Wald. Schließlich ist letzteres für uns Menschen wenig bis gar nicht greifbar. Ganz im Gegensatz zu einem Flugzeugabsturz.

Denn in einem Flugzeug haben die meisten - oder zumindest schon sehr viele - von uns schon gesessen. Und daher weiß man wie es ist, wenn man Angst hat das das Flugzeug abstürzt.

Und das ist es schließlich, was man damit erreichen will: Ängste schüren und verbreiten. Schließlich hat man damit die Menschen am schnellsten im Griff. Zumindest schneller, als wenn man ihnen Freuden-Botschaften in einer Endlos-Schleife zeigen würde.

Update: Und manche scheinen sich noch nicht einmal zu schämen, das sie aus dem Leid von zig-tausend Menschen auch noch ihren Profit gezogen haben!

Zitat aus einer Antwort:

...den zweiten einschlag habe ich dann live miterlebt und dann lufthansa aktien zum schnäppchenpreis gekauft

Den dritten aber scheint man verpasst zu haben, obwohl der Einschalg bei einem selbst geschah. Denn hier stellt sich mir die Sinnhaftigkeit der Antwort. Vor allem unter moralischen Aspekten finde ich es fast schon pervers, damit hausieren zu gehen, das man aus dem Leid von zig-tausenden 'zum Schnäppchenpreis' seinen Profit geschlagen hat!

Marcus
Über Marcus 702 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung. Mehr über mich gibt es hier zu lesen

2 Kommentare

  1. Ich habe dies Fragestellung gar nicht mitbekommen. Auf welche Webseite beziehst du dich denn, wo die Frage gestellt wurde ?

    Ich war jedenfalls auf der Arbeit, hatte einen Kunden am Telefon als meine Chefin reinkam und sagte das wir nach Hause gehen sollen, wir haben Krieg.
    Den Rest des Drama habe ich dann zuhause mit der Familie vorm TV gesehen.

    • Auf eine Webseite an sich beziehe ich mich nicht!

      Solch sinnfreie Frage werden tatsächlich auch auf einem Business-Netzwerk gestellt *kopfkratz*

      Ob man es glaubt oder nicht….

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel