FD Feedburner anstatt Feedburner Feedsmith


Der Artikel besteht aus 394 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 01:34 Minuten

wordpress-Bildschirm

Bislang versah in diesem Blog das Plugin Feedburner Feedsmith seinen Dienst. Und bis vor einiger Zeit tat es seinen Job eigentlich ohne zu mucken.

Aber seit Ende Juni scheint das - schon länger nicht mehr aktualisierte - Plugin seinen Dienst eingestellt zu haben. Es gibt zwar auch eine Extend-Version, die soll jedoch genauso fehlerhaft arbeiten wie die 'normale' Version. Zumindest wohl unter WordPress 3.2

Bei meine Suche nach einer möglichen Lösung des Problems stieß ich zuerst auf das Plugin Redirection. Also die Datei runtergeladen, extrahiert und auf den Server gezogen.

'Klasse, funktioniert'! Dachte ich zumindest zuerst. Bis mir dann beim testen des Blogs auffiel, das der Home-Button auf die wikio-Seite hier im Blog verlinkt. Irgendwie war das aber ja nicht der Sinn der Sache. Schließlich sollen meine Besucher ja nicht nur sehen, was andere schreiben, sondern auch - oder vor allem - das was ich schreibe.

Plugin also wieder gelöscht und weiter gesucht. Dann wurde ich auf das Plugin FD Feedburner aufmerksam, das diese Problem angeblich beheben soll. Angeblich, da ich gerade lesen musste, das das auch nicht so unbedingt den Tatsachen entsprechen soll. Allerdings stammen diese Meldungen aus dem 1. Quartal 2011 - April 2011. Die Probleme können sich also inzwischen auch erledigt haben.

Aber bevor man das nicht selber getestet hat, weiß man es eh nicht. Und dieser Artikel ist daher gleichzeitig so etwas wie der Testballon. Denn die eingegebene Umleitungs-URL in den Optionen des FD Feedburner-Plugin - welche sich merkwürdigerweise nicht unter 'Einstellungen' sondern unter dem Reiter 'Plugins' finden - greift erst bei publizieren eines neuen Artikels.

Schauen wir mal, ob ihr weiterhin den Feed lesen könnt, und google ab jetzt auf die korrekte URL umgeleitet wird. Sollte es Probleme mit dem Feed geben, würde ich Euch bitten mir das in den Kommentaren mitzuteilen.

Update 30.07.11: Gerald von seo-klitsche.de hat sich meinen Blog mal genauer angeschaut, und den Fehler gefunden: Mein Theme hat einen deprecated funktionsaufruf für kommentarfeeds versucht.

Ich weiß zwar weiß nicht was das bedeutet, aber wichtiger ist ja auch das der Feed wieder so funktioniert wie er soll.

Update 02.08.11: Die Änderung betrifft die comments.php:

Aus comments_rss_link wurde post_comments_feed_link. Wieso und weshalb? Siehe die deprecated.php im Verzeichnis wp-include, in der die Funktionen erklärt werden, welche mit dem jeweiels aktuellen Update von wordpress nicht mehr funktionieren.

Marcus
Über Marcus 707 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung. Mehr über mich gibt es hier zu lesen

3 Kommentare

  1. Höm…

    Gab es bezüglich Feedsmith und WP 3.2 irgendwelche News zu lesen, dass das Plugin inkompatibel ist?

    Mich wundert es nämlich, da ich das aktuelle WP in Gebrauch habe und Feedsmith einwandfrei arbeitet und die Feed-URL auf Feedburner umleitet.

  2. Danke für die Links!

    Wobei hier wohl weniger Feedsmith direkt das Problem sein wird, sondern eher die Kombination mit anderen Plugins oder unterschiedlichen WP-Konfigurationen.

    Sicherlich ein Nachteil von Feedsmith ist aber so oder so, dass es nicht mehr gepflegt wird. Das wird auf Dauer sicherlich ein KO-Punkt für das Plugin sein. Und auch wenn das Plugin bei mir (bisher) problemlos funktioniert, werde ich mir sicherlich dennoch den „FD Feedburner“ mal anschauen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel