google +1: Der Diktator spricht

google, sag mir was ich zu tun habe

Der Artikel besteht aus 411 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 01:38 Minuten

Kein anderes Thema beherrscht gerade die Bloggerszene und das Internet im allgemeinen so sehr wie googles neuer 'Service' google +1.

Crazygirl Tanja ist da mit ihrer Bastel-Anleitung für den Button nur ein Beispiel. Aber es gibt auch kritische Stimmen zum neuen 'Must Have'-Button. Als da Jana wäre, die sich fragt, ob die Amis sich da nicht eine weitere Luftnummer leisten, nachdem sie mit einem Service namens google wave wohl mehr oder minder baden gingen

In meiner Blogroll finden sich - jetzt zum Zeitpunkt an dem ich diesen Artikel schreibe - allein schon 2 Blogs die dieses Thema behandeln. Zusätzlich zu den bereits erwähnten Bloggern.

Das heißt also, allein 25 % der bei mir vertretenen Blogs haben das bereits zum Thema eines Artikels gemacht. Rechnet man das nur ein wenig hoch, kann man sehen wie aktiv die Bloggerszene und das restliche Internet wird, wenn es etwas mit google zu tun hat oder die Jungs aus Kalifornien was neuen 'erfunden' haben.

Wobei man ja nicht davon sprechen kann, das etwas neues erfunden wurde. Man macht etwas nach, das Facebook und twitter schon seit gefühlten Ewigkeiten vormachen.

fürs Geschäft wohl wichtiger als fürs Hobby

Aber ist das nicht auch abstrus?

Alle Welt regt sich auf, das die Internet-Suchmaschine so eine Krake ist und sich alles was sie an Daten finden kann einverleibt. Damit die Amis uns Blogger und Webseiten-Betreiber aber auch weiterhin - oder erst recht - lieb haben, wird jedoch alles getan, was man sich in Mountain View ausdenkt.

Das ist doch Diktatorisch! Oder nicht?

Einer sagt was Millionen andere zu tun haben! Also kann man es jedenfalls schon mal nicht Demokratisch nennen.

Aber brauchen wir diesen ganzen Zinnober eigentlich? Also ich irgendwie nicht. Das mag sich in 12 Monaten vielleicht ändern, wenn dieser oder ein anderer Blog wohlmöglich mehr für mich sein könnte als ein bloßes Hobby. Für Business-Menschen mag sich die Thematik anders gestalten, wenn sie sich mit Hilfe des Buttons in den SERP's eine bessere Platzierung verdienen können.

Doch ich brauche diesen (zusätzlichen) Button nicht. Bei mir werden schon die Facebook-, twitter- und wikio-Button nicht traktiert. Das würde sich beim google +1-Button sehr wahrscheinlich genauso verhalten.

Also warum noch mehr Platz auf dem Blog verschwenden, als das eh schon der Fall ist?

Wenn google mich, respektive natürlich meinen Blog, so nicht lieb hat, können sie mich auch mit ihrem blöden Button an den Fuß fassen.

Über Marcus 702 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog!Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung.Mehr über mich gibt es hier zu lesen

3 Kommentare

  1. Hallo,
    bei mir drückt eigentlich auch keiner auf einen Vote-Button, vielleicht ist das google anders. Mal schauen wie sich das entwickelt, schaden kann es nicht!

    Gruß, Reiner

    • Kennst Du einen ernsthaften Grund, weshalb das beim google-Button anders sein sollte?

      Zumal man – soweit ich weiß – noch gar keine Anwendung dafür hat, die das in einen Nutzen ummünzt.

      Wenn der Button dann irgendwann vielleicht auch in den Suchergebnissen der Deutschen SuMa angezeigt wird, ist dann ja trotzdem noch kein Qualitätssiegel. Sondern sagt nur aus, was einigen wenigen vielleicht gefällt.

  2. Sofern es in mein bestehendes Plugin integriert wird werde ich es sicherlich auch einmal testen, doch dafür ein extra Plugin installieren wäre zuviel des guten, so wichtig schätze ich den Button bis jetzt noch nicht ein…

    Aber wer weiß was die Zukunft bringen mag?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel