Der Hickhack um Manuel Neuer

Verspekuliert sich Schalke 04?

Der Artikel besteht aus 764 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 03:03 Minuten

Seit am 20. April der Fakt bekannt wurde, das Manuel Neuer seinen bis 2012 laufenden Vertrag bei Schalke 04 nicht verlängern wird, gab es Spekulationen über das wohin und wann.

Gab es auch Spekulationen über einen eventuellen Wechsel ins Ausland, so drehten sich die meisten Fragen doch eigentlich nur um den Zeitpunkt seines Wechsels zu den Bayern. Wird er noch im Sommer 2011 zu Bayern München wechseln, oder doch erst 2012.

Denn das der Rekordmeister das Ziel des National-Torwartes ist, steht eigentlich ausser Frage. Und viele hatten eigentlich damit gerechnet - vor allem weil aus den Reihen der Münchener entsprechende Aussagen kamen - das man spätestens nach dem Pokalfinale in Berlin die Katze aus dem Sack lassen würde.

Aber man sah sich getäuscht. Statt endlich Butter bei die Fische zu geben, fahren die Herren um Horst Heldt und Aufsichtsrat Tönnies eine Hinhaltetaktik.

Es gäbe zwar ein Verhandlungsergebnis mit den Bayern, das nicht mehr nachverhandelt werde, aber man würde sich noch ein paar Tage Zeit lassen mit einer Entscheidung und diese vernünftig überdenken, ließ S04-Manager Heldt die Öffentlichkeit wissen.

Und Aufsichtsrats-Chef Clemens Tönnies wird sogar mit den Worten zitiert, man hätte aufgrund der Vertragsverlängerung mit dem russischen Gasriesen Gazprom keinen Grund zur Hektik.

Heißt das wohlmöglich auch das man sich durchaus vorstellen könnte, Neuer ablösefrei gehen zu lassen? Dann bleibt die Frage ob sich die Büroetage in Gelsenkirchen nicht in die Gefahr begibt, den Klub und den Sportler Neuer zu schwächen respektive den Menschen Neuer und seine Zukunft zu gefährden / zu demontieren?

Wechselwillige Spieler sind auf Dauer unzufrieden

Noch ist Manuel Neuer durchaus in der Position, seine Forderungen als Grundlage für eine Unterschrift unter einen Vertrag bei anderen Klubs zu machen. Eine mögliche Horrorsaison 2011 / 2012 ließe das nicht mehr zu. Dann würden ihm die möglichen Interessenten die Marschrichtung diktieren. Er säße in einem Zug, auf dem er nur noch mitfährt statt ihn selbst zu steuern.

Neuer ist ein Top-Torwart, keine Frage. Und seine Leistungen diese Saison rechtfertigen wahrscheinlich auch eine Rekord-Ablösesumme wie die im Raum stehenden 20 Millionen Euro.

Aber er hat, nach dem seine Entscheidung bekannt wurde, Nerven gezeigt. Seine Leistungen sind zwar nicht drastisch eingebrochen. Aber man konnte laut einigen Experten doch merken, unter welchem Druck er steht.

Was, wenn er bis 2012 bei Schalke bleiben muss, weil die Chefetage seines jetzigen Vereins das so will?

Was, wenn die nächste Saison für ihn völlig in die Hose geht und seine Leistungen noch weiter in den Keller fallen? Man darf schließlich nicht vergessen, das man ihn dann wahrscheinlich 34 Spieltage lang mit Fragen nach seinem Gemütszustand nerven wird. Ein Spieler der wechselwillig ist, aber nicht wechseln darf, ist - bei aller Gutmütigkeit und Professionalität die Manuel Neuer momentan nach aussen hin noch ausstrahlt - irgendwo doch unzufrieden.

Jeder Ball den er hätte halten können und den er dann doch nicht hält wird ihm dann unter die Nase gerieben.

Und last not least wird jedes Spiel - egal wo - als Neuers nächstes kleines 'Abschiedsspiel' im Schalke-Dress apostrophiert werden.

Ein Torwart auf 'Abschiedstournee'?

Nur mal rein hypothetisch: Angenommen, seine Saison verläuft tatsächlisch so wie eben geschildert. Er schafft es nicht (annähernd) an die Leistungen in der Saison 2010 / 2011 anzuknüpfen. Schalke verliert Spiele, die man nicht verlieren dürfte oder könnte.

Was dann? Dann sind Neuer und Schalke die reinsten Verlierer.

Zumal man nicht vergessen darf, das er nur jetzt noch Ablöse kostet und nächstes Jahr hingehen kann wo er will. Ohne das sich Schalke über eine positive Bewegung auf seinem Geldkonto freuen kann.

Klopfen dann auch noch die großen Top-Vereine bei Manuel Neuer an? Kann er dann noch das Gehalt verlangen, welches er sich jetzt wohlmöglich vertraglich garantieren lassen kann?

Schließlich weiß man (auch) an der Säbener Straße - anders wie auf Schalke anscheinend - mit seinem Vermögen zu haushalten. Man wird sicher nur Ablöse zahlen, wenn man ihn noch diesen Sommer in seinem Kader aufnehmen kann.

Man hat dort selten richtig Geld in die Hand genommen, um Mittelmäßigkeit einzukaufen. Und man hat es vor allem nie gemacht, wenn man es nicht wirklich musste! Da man davon ausgehen darf das auf einen Manuel Neuer Verlass ist, dürfte den Bayern dann schon das Versprechen Neuers reichen, 2012 auch ohne vorherigen Vertrag zu den Bayern zu kommen, um die Hand auf dem Sparschwein zu behalten und keinen Cent an S04 zu überweisen.

Über Marcus 702 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog!Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung.Mehr über mich gibt es hier zu lesen

4 Kommentare

  1. Ich dachte wirklich das Thema Neuer hätte sich endlich erledigt.
    Eigentlich kann er doch nur sofort zu den Bayern gehen.

    Alles andere wäre aus Schalker Sicht absoluter Schwachsinn.
    Wenn Neuer nun wirklich noch eine Saison bleiben sollte, dann gehen mal mind. 15 Mio flöten. Ich glaube nicht das Schalk finanziell so gut dasteht, dass die sich das erlauben können…

    • Naja, das den Schalkern der sogenannte Schwachsinn nicht gerade fremd ist, haben sie ja diese Saison mehr als einmal unter Beweis gestellt.

      Die Gazprom-Millionen sollten sie lieber in die Schulden-Tilgung investieren, als jetzt auf die Ablöse zu verzichten und nächstes Jahr keinen Cent zu kriegen. Spätestens dann müssen sie nämlich investieren, um ihren Ansprüchen gerecht zu werden.

      Wie ich gestern im Fernsehen gehört habe, soll sich der Schuldenstand ja nur um läppische 25 Millionen erhöht haben. Für die Vorstandsetage wohl anscheinend nicht wirklich der Rede Wert

      • Die glauben anscheinend allen Ernstes, sie könnten Neuer mit ~28 Millionen zum bleiben überreden.

        Vielleicht raffen die es bald, das Manuel auf Dauer Champions-League spielen und die auch gewinnen will. Das wird auf Schalke nur der Fall werden, wenn Bayern, Dortmund & ein paar andere absteigen.

        Daher wird er sicherlich nicht bis zum St. Nimmerleinstag warten und sich mit ein- oder zweimal in 5 Jahren Europa-League zufrieden geben.

  2. Das die ihm einen neuen Vertrag angeboten haben, habe ich auch gerade gelesen. Ist ja mal nicht gerade wenig Geld was Neuer da pro Jahr verdienen soll.

    Ich denke aber wenn die Bayern rufen, dann wird jeder Fußballer, der etwas erreichen will, das Angebot nur schwer ablehnen können…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel