DSDS-Desaster: So wird da auch ein Schuh draus

Der Artikel besteht aus 516 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 02:03 Minuten

Am Sonntag geschah das Unglaubliche bei einer sogenannten 'Autogramm-Stunde' der DSDS-Teilnehmer. Nicht mal ein Jahr nach Duisburg mussten bei einer völlig Fehlgeplanten Veranstaltung mehrere Menschen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Ich habe mich dazu in diesem Artikel schon reichlich ausgelassen. Aber da das Niveau bei RTL ja keine Grenzen kennt - vor allem nicht in Richtung Unterirdisch, setzt man dort jetzt mit einem Video noch einen drauf.

Das es während der ganzen Seance zu einer Massenpanik gekommen ist, bei dem Menschen mehr oder weniger Schwer verletzt wurden, wird in einem Nebensatz abgehandelt. Als wäre das nicht schon unterirdisch genug, stellt sich ein Manager des Einkaufszentrums hin und lässt die Menschheit wissen, das es nicht dazu gekommen wäre, wenn sich nicht 30 oder 40 Leute den Anweisungen widersetzt hätten!

30 oder 40 Leute sollen also Schuld daran sein, das 12.000 Fans in den viel zu engen Veranstaltungsraum drängen und es daher zum Desaster kommt?

Alles klar, so wird da auch ein Schuh draus: Wir haben alles getan, was in unserer Macht steht, aber wenn 40 Leute nicht zuhören können oder wollen, dann trifft uns keine Schuld...

0,33 % der Anwesenden sind also an dem ausser Kontrolle geraten der Witzshow Schuld? Logisch! Wie in Duisburg, oder wie? Da sind die 21 Toten auch dafür verantwortlich zu machen, das sie jetzt unter der Erde liegen, oder versteh ich da jetzt was falsch??

Schuld sind hier nicht die Fans. Schuld sind verdammt noch mal Veranstalter, Sender und Behörden. Denn die haben versagt, nicht die 10, 100 oder 12000 Fans. Aber sich das einzugestehen würde bedeuten, Fehler gemacht zu haben und daraus die Konsequenzen ziehen zu müssen.

Wer sich den Rest des Videos anschaut, muss wirklich davon ausgehen, das diese negativen Folgen solcher Veranstaltungen durchaus eingeplant werden. Wie sonst ist es zu erklären, das die Panik an sich mit ihren Folgen nur in einem Nebensatz am Rande erwähnt werden. Und stattdessen nur diese Pseudo-Stars - und noch nicht einmal das sind sie - präsentiert werden, die ob der Menschenmassen fasst in Ohnmacht zu fallen scheinen.

Wenn die Fans der ganzen Seifenoper nur etwas Verstand besitzen, dann kapieren sie hoffentlich mit diesem Video, das sie nur Mittel zum Zweck sind. Und der besteht einzig und allein darin, die Leute zu verarschen und ihnen mit solchen Comedy-Veranstaltungen - die man (um ihnen einen seriösen Anstrich zu geben vermutlich) vorsichtshalber Autogramm-Stunde tauft - das Geld aus den Taschen zu schwindeln.

Wie wird das in einem Blog-Kommentar beim Kontakter genannt:

Das macht aus einer Fan-Gemeinde eine kopflose tumbe Fan-Herde.

und

Schade, dass zu wenige der Fans sehen, wie sie von RTL zum reinen Publikums-Vieh gemacht werden

Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, oder? Doch: man würde gerne hoffen, das die Fans wirklich Konsequenzen ziehen. Und zwar dergestalt, das sie ihr Geld lieber für sinnvollere Zwecke verpulvern, als es für solche Verdummungs-Arien auszugeben. Und das sie daher beim nächsten Mal zu Hause bleiben.

Leider wird das aber nur ein Traum bleiben. Denn wie heißt es so schön: Alles stirbt irgendwann aus, nur die Dummheit nicht.

Über Marcus 702 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog!Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung.Mehr über mich gibt es hier zu lesen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel