Sonst hat man wohl keine Probleme


Der Artikel besteht aus 338 Wörtern. Geschätzte Lesezeit: 01:21 Minuten

©pixabay/Geralt

... bei der ARGE.

Da komme ich am Donnerstag nach meinem freien Tag wieder zu meiner AGH-Stelle und werde mit den Worten begrüßt: Wir haben da eine Mail von der ARGE bekommen...!

Manchmal fasst man sich echt an den Kopf....

Denn es gab nichts großartiges, was ich falsch gemacht haben könnte, oder wo ich schon vorher geahnt hätte: Hui, da könnte es Probleme mit der ARGE geben. Ganz im Gegenteil!

Ich habe jede Woche nur meine ganz normalen 20 Stunden 'abgerissen'.

Und auch von Seiten des Vertragspartners gabs nichts, bei dem man mich hätte vorgewarnt, das etwas gegen Vorgaben der genannten Behörde verstoßen würde.

Was den Damen und Herren bei der ARGE sauer aufstieß war ganz einfach, das der November nicht nur vier volle Wochen hatte, sondern auch noch einen Montag und einen Dienstag.

Das war das Problem, welches die Behörde hatte: Ich hätte in deren Augen wohl zwei Tage mehr zu Hause bleiben sollen, als ich das getan habe. Da frage ich mich doch allen ernstes, ob es sonst noch geht.
Ich arbeite nun mal, um auch etwas Geld zu verdienen. Wobei das mit dem verdienen bei einem AGH-Job ja so eine Sache ist.

Und ich arbeite nun mal meine 20 Wochenstunden, wie es im Vertrag zwischen mir und dem Verein wo ich bin nun einmal vorgesehen ist. Und das ohne Rücksicht darauf, ob der Monat jetzt 2 Tage hat, die in eine neue Woche reichen.

Wir haben schon gefeixt, was wohl bei der Abrechnung für den Dezember kommt.

Vielleicht heißt es da dann: Herr Schröder hat im Monat Dezember um ein vielfaches seine zu leistenden Stunden unterschritten. Schließlich leiste ich im Dezember nur 60 der möglichen 90 Stunden.

Denn vom 22. Dezember an ist dort Weihnachtsurlaub bis zum 5. Januar 2011.

Aber vielleicht geht denen ja auf, das wir Weihnachten und Silvester haben....

PS: Die ARGE erklärte sich aber großzügiger Weise bereit, die 'zuviel' geleisteten Stunden auch abzurechnen. Herzlichen Dank dafür...

Beitragsfoto: ©pixabay/geralt

Marcus
Über Marcus 708 Artikel
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung. Mehr über mich gibt es hier zu lesen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel