Besucher bestimmter Webseiten fernhalten

Es ist sicher nicht die feine englische Art, bestimmte Besucher vom eigenen Blog auszugrenzen. Aber in dem einen oder anderen Fall möchte man das vielleicht doch aus irgendwelchen Gründen tun.

Wobei es natürlich die verschiedensten Anlässe geben kann, um dies zu tun!

Ich habe nach einer solchen Möglichkeit gesucht, nachdem vor einiger Zeit – manch einer wird sich evtl. an die Geschichte erinnern – jemand meinte, mich mit Drohungen und Kommentaren von unterstem Niveau zumüllen und einschüchtern zu müssen. Inklusive dem schwachsinnigen Vorwurf, Interesse an seiner besseren Hälfte zu haben :shock: :lol:. Und das nur, weil ich es wagte einer anderen Meinung als der seinigen respektive der seiner Frau zu sein.

Also suchte ich nach einer Möglichkeit, die Domain der beiden aus meiner Besucherstatistik fernzuhalten. Und ich fand sie dann auch!

Um dies zu erreichen, setzt man einen Befehlsblock in die .htaccess-Datei. Dieser verhindert in der Folge, das Besucher der fremden Webseite direkt – z. B. über eine Verlinkung – auf den Blog kommen können.

Wobei das nicht ganz korrekt ist. Die Besucher kommen schon noch auf den Blog, obwohl für sie die Domain gesperrt ist. Doch statt dem üblichen Inhalt der Webseite ist eine HTTP 500 Fehlermeldung alles was sie sehen. Das ist die eines Internal Server Errors, und somit die folgende:

Besucher, die einem direkten Link von einer fremden, gesperrten Webseite aus folgen, bekommen die Fehlermeldung ‘Internal Server Error’

Wollen diese Besucher also auf Euren Blog gelangen, müssen sie die Domain in ihren Brwoser eingeben oder Euch via SuMa besuchen kommen!

Ihr erreicht dieses, in dem ihr die .htaccess öffnet und folgende Befehlszeilen dort eingebt:

order allow,deny
deny from abc.tld
deny from ab.cd.efg.hi
allow from all

deny from abc.tld erklärt sich wohl von alleine, ebenso wie ab.cd.efg.hi. Wobei die Domain ohne das führende http://www aber mit dem Punkt vor dem Domainnamen eingegeben wird.

Wolltet ihr also zum Beispiel verhindern, das Besucher meines Blogs über eine Verlinkung direkt auf Eure Seite gelangen können, müsstet ihr hier folgendes eingeben:

deny from .themenfreund.de

Ich hoffe natürlich das es keinen Grund für Euch gibt, das wirklich zu tun ;)

Neben der Domain als solches habe ich zusätzlich noch die IP der entsprechenden Webseite gesperrt. Das mag vielleicht noch den einen oder anderen weiteren Besucher aussperren, aber das nehme ich dann in Kauf!

Wie die IP lautet, kann man zum Besipiel über diesen Link herausfinden.

Vergessen sollte man die letzte Zeile des oben erwähnten Blocks auf keinen Fall. Denn damit erlaubt man allen anderen, ausser eben den explizit gesperrten, den Reibungslosen Zugang zur eigenen Webseite / zum eigenen Blog.

Über Marcus (620 Artikel)
Ich freue mich über Deinen Besuch auf meinem Blog! Wenn Dir der Artikel gefallen hat, teile ihn doch mit anderen und hinterlasse Deine Meinung.

3 Kommentare zu Besucher bestimmter Webseiten fernhalten

  1. Hmm ein Link, ist ein Link, ist ein Link… Wie Google das ganze wohl aufnimmt?
    Markus letzter Artikel auf dem eigenen Blog: Tausende lassen für Flashmob in U-Bahnen die Hosen runter

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



CommentLuv - verlinke einen deiner Blog-Artikel
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg